Die Details – von Antrieb bis Zusatzausrüstung...

Die Übersicht zu unserem umfangreichen Programm an Hochleistungs-Trommelaggregaten ist hier.

Nachfolgend finden Sie die Zusatzinfos zu unseren Hochleistungs-Trommeln von A-Z:

Antriebe
Deckelvarianten
Kathodenkontakte
Lagersysteme
Motorstromkontakte
Perforationen
Trommelträger
Werkstoffe
Zusatzausrüstungen

Antriebe

Stirnradgetriebe-Motor mit einseitiger Kraftübertragung

  • Motor fest im Trommelaggregat eingebaut
  • Motor optional mit Bremse
  • Kraftübertragung direkt oder optional mit Nass/Trockenstufe

Fremdantrieb: externer Motor mit einseitiger Kraftübertragung

  • Motor fest am Behälter/Wanne eingebaut
  • Unterschiedliche Drehzahlen durch Einsatz eines Frequenzumformers


Deckelvarianten

Wir führen ein umfangreiches Programm an Deckelprodukten. Alle Deckelsysteme sind 1 oder 2-teilig lieferbar. Für den Betrieb im Bürsten- oder Halbschalentrockner können optional lieferbare Entwässerungsbohrungen und schrägen zum besseren Flüssigkeitsablauf angebracht werden. Die Typen:

Einflächendeckel

Deckelnut – L

Dieses Deckelsystem ist für alle Warenspektren geeignet und sehr dicht konstruiert. Es ist für manuellen oder manuellen/automatischen Betrieb lieferbar

Deckelnut V-förmig

Dieses Deckelsystem ist für alle Warenspektren geeignet und ebenfalls sehr dicht konstruiert. Es ist für manuellen oder manuellen/automatischen Betrieb lieferbar. Aufgrund der V-förmigen Deckelnut ist dieses Deckelsystem jedoch prädestiniert für Kleinteile, da sie sich beim Be- und Entladen nicht in der Nut einklemmen können.

Zweiflächendeckel

Deckelnut – L – Standard

Bei diesem Deckelsystem bleibt trotz großer Deckelöffnung die Symmetrie der Trommel erhalten. Dadurch ist es für sperrige Ware besonders gut geeignet. Bauartbedingt wird dieser Deckel ab einer Deckelöffnung von 265 mm oder größer verwendet.



Kathodenkontakte

Kabelkontakte

Kabelkontakte sind die kostengünstigsten und weitverbreitesten Kontaktierungen. Sie eignen sich besonders für kompaktes Schüttgut und decken somit einen breiten Einsatzbereich ab.

Kontaktscheiben

Scheibenkontakte sind sehr gut geeignet für hohe Stromübertragungen. Sie sind einsetzbar für sperrige, kompakte und scharfkantige Waren sowie empfindliche Güter, die durch feststehende Kontakte beschädigt werden.

Knopfkontakt

Knopfkontakte bieten ebenso wie Leistenkontakte eine gleichmäßige Stromübertragung über die gesamte Trommelinnenlänge. Sie sind in besonderem Maße geeignet für empfindliche Ware, die durch feststehende Kontakte beschädigt werden könnte. Zusätzlich gewährleisten sie selbst bei minimal gefüllter Trommel eine einwandfreie Stromübertragung. Die Knopfkontakte sind leicht austauschbar

Leistenkontakte

Leistenkontakte sind in den Trommeleckstäben eingelegt und übertragen den Strom vom Flüssigkeitsdichten Metallgleitlager über Kontaktscheiben gleichmäßig auf die gesamte Innenlänge der Trommel. Der Trommelinnenraum bleibt dabei glatt. Mit Leistenkontakten lässt sich ein umfangreiches Warenspektrum galvanisieren. Diese Kontaktierung eignet sich besonders gut für Stangenware.

Universalkontakt

Universalkontaktanschlüsse bieten die Möglichkeit, zahlreiche verschiedene Kontaktarten wahlweise einzusetzen und bei Bedarf schnell zu wechseln. Kundenspezifische Sonderkontakte lassen sich problemlos realisieren



Lagersysteme: Kunststoff oder Metall

Kunststoff-Gleitlager

Das Kunststoff-Gleitlager ist mit austauschbaren Lagerzapfen und -buchsen aus abriebfestem RCH 500/1000 so konstruiert, dass auch kleine Teile nicht in den Lagerspalt eindringen können. Die Laufbuchsen sind zur Reduzierung der Flüssigkeitsverschleppung mit Ablaufbohrungen versehen. Optimale Stabilität ist auch bei hohen Temperaturen gewährleistet

Flüssigkeitsdichtes Metallgleitlager

Ein solider Stahlarm überträgt direkt den Kathodenstrom auf die fest mit der Trommel verbundenen Kontaktsysteme. Der mitdrehende Faltenbalg schützt ihn gegen korrosive Medien. Das spezielle Kontaktöl im Inneren des Faltenbalgs hält die Kontaktflächen sauber und verhindert eine Kontaktunterbrechung. Im Flüssigkeitsbereich werden nur verschleißfreie, statische Dichtungen verwendet. Dieses System erlaubt Stromübertragungen bis zu 600 A pro Seite. Die stabilen Lagerarme biegen sich auch bei Maximalbelastung nicht durch und reduzieren somit den Lagerverschleiss auf ein Minimum.



Perforationen

Rundperforation

Die außergewöhnliche Werkstoffqualität der Trommel ermöglicht hierbei eine sehr dichte Perforierung. Ansenkungen bzw. Einfräsungen innen und außen fördern den Elektrolyteaustausch, verringern den Spannungsabfall in der Wandung, reduzieren Schleppungsverluste und verhindern das Ankleben flacher Teile in der feuchten Trommel.

Besonderheiten:
  • Sehr enger Lochabstand, beidseitig angesenkt
  • Optional kann auch für klebende Teile überschneidend gesenkt werden

Schräglochperforation

Die schräg angeordneten Bohrungen sorgen für einen zusätzlichen Pumpeffekt für einen optimalen Elektrolytaustausch

Siebstopfen

Das Siebstopfen-Perforationssystem bietet Ihnen folgende entscheidende Vorteile: die leichte Austauschbarkeit der (nicht wiederverwendbaren) Siebstopfen ermöglicht stets eine optimale Anpassung an die Ware; die Entscheidung für eine bestimmte Perforation ist somit nicht mehr unwiderruflich. Durch eine Wölbung der Siebstopfenkappe zum Trommelinneren wird das Ankleben flacher Teile ausgeschlossen. Spannungsabfälle und Verschleppungsverluste werden durch den Siebgewebecharakter minimiert. Die nach außen gerichteten großen Eintopfungen der Siebstopfen sorgen mit zusätzlichem Pumpeffekt für einen optimalen Elektrolytaustausch.

Schlitzperforation

Auch hier ermöglicht die außergewöhnliche Werkstoffqualität der Trommel eine sehr dichte Perforation. Durch überschneidende Fräsung der Schlitze bleibt die Stabilität der einzelnen Mantelplatten erhalten und somit sind auch höhere Stückgewichte kein Problem.



Trommelträger

  • Verwindungsfreie Schweißkonstruktion
  • Werkstoffe: St 37. 1.4301, 1.4401 oder 1.4571
  • Beschichtungen: Epoxydharz oder Gummierung
  • Wannenrand und Laufwagenaufnahmen nach Absprache


Werkstoffe

Unsere Kundenberater ermitteln im Gespräch mit Ihnen gerne den geeignetsten Werkstoff. Unser Programm:

PE 1000

  • Glatte, extrem wasserabweisende Oberfläche
  • Resistent gegen chemischen Angriff
  • Extrem abriebbeständig
  • Absolut schlagfest bis 100°C temperaturbelastbar

PP

  • Glatt, wasserabweisend
  • Resistent gegen chemischen Angriff
  • Abriebbeständig
  • Schlagfest
  • Bis 80°C temperaturbelastbar
  • Schweissbar

Edelstahl

1.4301, 14401, 1.4435, 1.4571 oder nach Kundenwunsch

Sonderwerkstoffe

PTFE, PVDF, PPs

Vergleichswerte

Werkstoff Dichte (p in kg/m3) Verschleiß
PE 1000 0,93 100
Stahl St 37 7,85 160
PE 500 0,96 300
PP 0,92 600
PVC-hart 1,40 900
Buchenholz 0,83 2700




Zusatzausrüstungen

Für unsere Hochleistungs-Trommeln bieten wir ein umfangreiches Programm an Zusatzausrüstungen: Sprechen Sie uns an. Nachfolgend die wichtigsten Produkte:

Elektrolyt-Einspritzung

Das Medium wird direkt in den Innenraum der Galvanisiertrommel gepumpt. Die Einspritzung kann durch eine im Trommelaggregat eingebaute Pumpe oder durch eine externe Pumpe erfolgen. Für die externe Pumpe müssen in den Behältern Adapter eingebaut werden. Das Medium kann durch die Lagerstellen mit Hilfe einer Kunststoff-Rohrleitung oder durch ein Kontaktkabel in die Trommel gepumpt werden. Für vorhandene Anlagen bzw. Trommelaggregate ist eine Umrüstung mit einer nachträglich eingebauten Pumpe häufig möglich.

Polumschaltung

Durch die Polumschaltung kann der Antriebsmotor für unterschiedliche Drehzahlen eingestellt werden. Die Einstellung kann manuell oder mit einer elektronischen Steuerung erfolgen.

Pendelvorrichtung

Die Pendelvorrichtung besteht aus eine elektronischen Steuerung und einem Nockenschaltwerk. In dem Nockenschaltwerk befinden sich die Endschalter für den einstellbaren Pendelwinkel und zusätzliche Notausschalter. Es werden keine freiliegenden Initiatoren benötigt. Die Trommeln können ohne Trommeldeckel betrieben werden. Falls die Trommeln mit Deckel betrieben werden, kann das Nockenschaltwerk durch eine Zeitsteuerung ersetzt werden.

Schaukel und Reversiervorrichtung

Die Schaukel und Pendelvorrichtung besteht aus einer Pendelvorrichtung und einer zusätzlichen Möglichkeit, die Drehrichtung der Trommel im Intervall zu verändern.

Innenanode

Durch den Einbau einer Innenanode wird eine bessere Schichtdicken-Verteilung erreicht.

Stolperleisten

Durch den Einbau einer Stolperleiste/Kante wird die Ware besser durchmischt. Die Stolperleisten können verschraubt oder fest eingebaut werde. Bei einer fest eingebauten Stolperleiste bezeichnen wir den Trommelkörper als W-Trommel.