Rationelles Elektropolieren ist meist nur bedingt möglich, da Kleinteile mühevoll von Hand aufgefädelt oder gesteckt werden.

Die Elektropoliertrommel bietet die Möglichkeit Ware mit einem maximalen Volumen von 8 Litern bzw. einem maximalen Gewicht von 25 kg zu 100% in gleicher und höchster Qualität zu veredeln. Eine sorgfältige Verarbeitung unter Einsatz hochwertiger Werkstoffe garantiert eine hohe Lebensdauer auch bei starker Belastung.

Solide, werkstoffgerechte Systembauweise auf höchstem Verarbeitungsniveau mit geplanten und feingeschliffenen Nähten im Innenbereich verhindern ein Hängenbleiben der Ware. Der passgenaue und dicht schließende Deckel zeichnet sich sowohl durch anwenderfreundliche Bedienbarkeit, als auch durch höchste Betriebssicherheit aus.

Für den Antrieb werden ausschließlich qualitativ hochwertige Getriebemotoren mit Motorschutzs verwendet. Die stufenlose Drehzahleinstellung ermöglicht Drehzahlen zwischen 4-10 U/min, auf Wunsch sind auch andere Drehzahlen möglich. Ebenfalls realisierbar ist die Ausstattung des Aggregats mit einer Pendel- und/oder Vibrationsfunktion.

Stromübertragung und Trommellagerung erfolgt durch 2 flüssigkeitsdichte Metallgleitlager. Diese flüssigkeitsdichten Metallgleitlager ermöglichen Stromübertragungen bis zu 800 Ampere pro Seite. Dank des speziellen Kontaktöls im Inneren des Lagerarms werden die Kontaktflächen gereinigt und der mechanische Verschleiß minimiert. Von hier aus wird der Strom direkt in den doppelwandigen Trommelkörper und das doppelwandige Zentralrohr gespeist. Der Trommelkörper besteht aus Titan und Edelstahl und wird kurzschlusssicher montiert. Optimaler Elektrolytaustausch und minimierter Verschleppungsverlust wird durch glatte und spaltenfreie Übergänge in Verbindung mit einem ausgefeilten Perforationssystem erreicht. Eine Wandung überträgt dabei den Anodenstrom, die andere den Kathodenstrom.

Für dieses System wurde 2003 erstmals das weltweite Patent erteilt.

Das Elektropolieraggregat kann in einigen Fällen unter bestehende Trommelträger Konstruktionen montiert werden. Abweichend von unserem Standard-Elektropolieraggregat sind Maßänderungen für uns kein Problem. Zum Übertragen des Warenstroms empfehlen wir die Verwendung von Messerkontakten aus Kupfer in Kombination mit einem Hochstromflächenkontakt. Mit dieser Paarung werden nachweislich die besten Ergebnisse erzielt.

Bei einer Befüllung von 80% des Trommelvolumens beträgt der zugeführte Strom ca. 500 – 600 Ampere bei 6 – 10 Volt Spannung. Je nach Zustand der Ware dauert der Zyklus 5 – 10 Minuten. Für den Fall, dass das Elektropolieraggregat nicht in eine bestehende Anlage eingebunden werden kann bzw. soll, bieten wir auch eine Komplettlösung an. Diese eigenständige Anlage, bei kleinstem Platzbedarf besteht aus einer Behandlungs- und einer Spülwanne, sowie einem Gleichrichter. Zum leichten Handling wird ein Kettenzug montiert. Das Gesamt Modul ist eine Einheit.

Die Vorteile noch einmal im Überblick:
  • sorgfältige Verarbeitung unter Einsatz hochwertiger Werkstoffe garantiert eine hohe Lebensdauer auch bei starker Belastung
  • solide, werkstoffgerechte Systembauweise
  • ein passgenauer und dicht schließender Deckel
  • anwenderfreundliche Bedienbarkeit und Betriebssicherheit, die aufgrund des Deckelverschlusssystems auch höchsten Ansprüchen gerecht wird
  • stabile Lagerung optimaler Elektrolytaustausch und minimierter Verschleppungsverlust durch glatte, wasserabweisende Materialoberflächen und spaltenfreie Übergänge in Verbindung mit einem ausgefeilten Perforationssystem


Gerne prüfen wir für Sie, ob Ihre Ware für die Bearbeitung in der Trommel geeignet ist, auch Bemusterungen sind in den meisten Fällen problemlos möglich.

Setzten Sie auf rationelles Elektropolieren in der Trommel und sparen Sie Zeit und Geld.

Anfrage–Formular →